Der Großrachlhof

Einer der ältesten Erbhöfe Bayerns

Der Großrachlhof in Grassau im Chiemgau ist nachweislich seit 1429 in Familienbesitz und somit einer der ältesten Erbhöfe in Bayern. Urkundlich erwähnt wurde er bereits 1114. Damals war er Teil einer Schenkung, die Erzbischof Konrad von Salzburg an das Chorherrenstift Herren-Chiemsee machte.


Angefangen hat alles mit den beiden Brüdern Heinrich & Ulrich dy Reichl.
Über Rächl, daher der Name „Großrachl“, Zaissl und Aufinger wechselte der Familienname auf Sichler. Josef & Sabine Sichler erbauten 1984 einen neuen Hof in ökologischer Bauweise am Ortsrand von Grassau, den jetzigen „Großrachlhof“. Der alte Erbhof steht noch immer im Zentrum von Grassau und ist nach wie vor noch in Familienbesitz.

Mehr über die Geschichte des Großrachlhofes können Sie vor Ort aus der Gästeinformationsmappe oder durch einen Vortrag erfahren.

Geschichte

© EGARA-CMS ist ein urheberrechtlich geschütztes Produkt der DREIWERKEN GmbH - Ihrer Werbeagentur für Online- und Print-Medien aus Kolbermoor (bei Rosenheim).